Vor dem Hintergrund eines lebenslangen Lernens, welches in der heutigen Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnt, sowie aufgrund der Heterogenität unserer Schüler ist es notwendig, die Schüler zu selbstständigem Lernen zu befähigen. Mittel hierzu sind das Methodencurriculum und das „Offene Lernen“. Unser Ziel ist es, dass unsere Schüler Aufgabenstellungen eigenverantwortlich, zielorientiert und fachlich richtig bearbeiten und das Ergebnis selbst präsentieren und beurteilen können. Angesprochen werden dabei eine Vielzahl von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die grundlegend für das Lernen in jedem Unterrichtsfach sind.

Im Rahmen des „Offenen Lernens“ werden in den Klassen 5 und 6 fächerverbindende und übergreifende Projekte durchgeführt. Die Schüler wählen innerhalb eines Themengebietes ihren Arbeitsschwerpunkt und das Produkt. Sie organisieren ihren Arbeitsprozess selbstständig und präsentieren zum Abschluss ihre Ergebnisse. Ihre Methodenkompetenz wird so gefestigt und erweitert. Sie werden in der Lage sein, selbstorganisiert und problemlösungsorientiert zu arbeiten, Projekte gewissenhaft zu planen und die Ergebnisse zu dokumentieren. Das führt zu einer hohen Arbeitsmotivation der Schüler und zur Erweiterung ihrer Kompetenzen im Umgang mit sich selbst und im Team.

 

AKTUELLES

loading...

TERMINE

loading...

DaZ-Übungen

loading...

Partner

KMK 2017