Begegnungen in einem islamisch geprägten Land

IHK-WETTBEWERB FÜR DEUTSCHE AUSLANDSSCHULEN

„Schüler bauen weltweit Brücken“ – dieses Motto des IHK-Auslandsschulwettbewerbes ist eine mehr als treffende Umschreibung dessen, was die Deutschen Auslandsschulen mit ihren engagierten Lehrerinnen und Lehrern überall auf der Welt leisten.

In diesem Jahr folgt die DSKL dem Wettbewerbsaufruf der IHK mit ihrem Beitrag „Begegnungen in einem islamisch geprägten Land“.

Die DSKL ist, wie die meisten anderen deutschen Auslandsschulen auf dem asiatischen Kontinent, nicht vergleichbar mit den im deutschen Auslandsschulwesen existierenden typischen Begegnungsschulen z. B. in Südamerika. Der wesentliche „schultypische“ Aspekt der Begegnung zum Gastland kann hier nicht ohne weiteres stattfinden. Aber auch wenn es der DSKL bis heute von den malaysischen Behörden gesetzlich untersagt ist, einheimische Schüler aufzunehmen, gelingt es der Schule doch seit Jahren auf einfallsreiche und vielfältige Weise Brücken zum Gastland zu bauen: Einerseits werden in verschiedensten Bereichen Begegnungsanlässe geschaffen, um den Dialog mit den Menschen und Institutionen nachhaltig zu festigen, andererseits wird so ein positives Deutschlandbild im Gastland vermittelt und das Interesse an der deutschen Sprache und Kultur geweckt.

Eine ausführliche Dokumentation des Begegnungskonzeptes sind auf den folgenden Unterseiten veröffentlicht. Außerdem geben drei Referenzschreiben (Deutsche Botschaft, AHK/MGCC, Goethe-Institut) weitere Informationen zu diesem Thema.

Mehr über die Ausschreibung des IHK-Wettbewerbs 2017/2018 finden Sie hier.

musik bildung sportsoziales engagement sprache direkte begegnung theater
AHK Logo IHK Logo