18 22.01.2019 Jugend debattiert in Singapur001Asienfinale von „Jugend debattiert“ in Singapur

Vom 18. bis 22. Januar nahmen 4 Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klassen am zweiten Asienfinale von „Jugend debattiert“ teil. An dem neueröffneten Campus der Deutschen Europäischen Schule Singapur konnten die Schüler an den ersten zwei Tagen in Workshopmodulen ihre Fertigkeiten im Debattieren weiterentwickeln bzw. wurden sie zu Juroren ausgebildet.

Insgesamt 7 Schulen aus dem asiatischen Raum nahmen an dem Regionalwettbewerb teil und diskutierten Themen wie „Soll das deutsche Bildungssystem privatisiert werden?“ (Klassen 10 bis 12) und „Soll auf das Lesen von Ganzschriften in der Schule verzichtet werden?“ (Klassen 8 und 9). Auch wenn die Teilnehmer ein langes Wochenende „opfern“ mussten, war die einstimmige Meinung, dass diese Veranstaltung sowohl lehrreich als auch unterhaltsam war. Es wurden neue Freundschaften geschlossen, egal, ob man sich bei den Debatten als Kontrahenten gegenüber stand. Die nächste Möglichkeit, um sich im Debattieren mit Schülern aus der Region zu messen, wurde zum Abschluss auch schon abgemacht: Im Januar 2020 findet das dritte Asienfinale in Peking statt. Teilnehmen können alle Schüler ab Klasse 8, die Interesse haben sich die Köpfe heiß zu reden und an der AG „Jugend debattiert“ teilgenommen haben, in der man die wichtigsten Grundsätze und Regeln des Formats erlernt.

Fotogalerie

Text und Bilder: S. Behrendt