23.03.2018 Sporttag001Sporttag der Vor- und Grundschule

Wie bereits im vergangenen Jahr lockte auch in diesem Jahr der Sporttag der Vor- und Grundschüler mit viel Spiel, Spaß und Sonne. Während die Kinder der Klassen 3-12 bei den Bundesjugendspielen um Medaillen und Rekorde wetteiferten, hatten die jüngeren Schüler die Gelegenheit beim diesjährigen Sporttag unter dem Motto „Alle Tiere der Erde“ ihr Können an verschiedensten Stationen unter Beweis zu stellen.

Mit einer kleinen Eröffnungszeremonie, bei der auch die Teams für die kommenden Herausforderungen ausgelost wurden, stimmten sich alle gemeinsam auf den Tag ein. Jedes Team bestand aus einer bunten Mischung an Schülern der Klassen 1 und 2 sowie den eigens für diesen Tag angereisten Vorschulkindern. Hoch motiviert gingen sie in den Parcours, welcher sowohl in der Turnhalle als auch auf dem Schulhof aufgebaut worden war.

Insgesamt elf spannende Stationen erwarteten die Kinder, welche den Teamgeist und das sportliche Geschick auf die Probe stellten. So mussten sie beim Mattentransport in die Rolle von Ameisen schlüpfen und durften sich beim Kirschkernweitspucken einmal wie ein Lama fühlen. Auch Affen, Elefanten, Kängurus und viele mehr bereicherten den sportlichen Zoo. Nach 90 Minuten gab es die Tierfütterung, also die erste wohlverdiente Verschnaufpause. Bei einem ausgewogenen Frühstück, welches von einigen Eltern zur Verfügung gestellt wurde stärkten sich die Kinder. Anschließend ging es mit frischem Elan daran, die restlichen Stationen zu absolvieren. Alle Teams meisterten diese erfolgreich und wurden mit einem leckeren Mittagessen belohnt.

Danach gab es noch eine letzte Herausforderung: die Wasserstaffel. Hier bekamen die Schüler die Aufgabe, einen kleinen Eimer mit Wasser zu füllen. Dazu stand in einigen Metern Entfernung ein Fass mit Wasser bereit. Die Schwierigkeit bestand darin, dies mit einem durchlöcherten Plastikbecher zu bewerkstelligen, was den Kindern Schnelligkeit und einiges an Kreativität abverlangte. Das Highlight des Tages war auch in diesem Jahr die riesige Wasserschlacht, bei der wirklich niemand trocken blieb. Vor allem die Lehrerinnen und Assistenten waren hier beliebte Ziele und am Ende waren alle patschnass aber glücklich.

Vielen Dank an alle Lehrerinnen, Eltern und Helfer für ihre Unterstützung sowie den beiden Assistenten Frau Diekmann und Herr Nückles für die tolle Organisation des ganzen Spektakels.

Fotogalerie

Text: Chris Blitzner
Fotos: Christina Lio, Lara Diekmann