04.11.2017 BMW Soccer CupBMW Soccer Cup 2017/2018

Beim diesjährigen BMW Cup gingen 21 Mannschaften von acht verschiedenen lokalen internationalen Schulen an den Start. Von morgens 9.00 bis nachmittags 16.00 Uhr gingen die Teams auf die Jagd nach Punkten, Toren, Medaillen und Pokalen.

Die DSKL verbuchte am Vormittag mit Bronze bei den Jungen (U11), Silber bei der U13 und Gold bei der U15 ein hervorragendes Gesamtergebnis. Die U11 konnte sich aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber der Mutiara Int. Grammar School den dritten Platz sichern. Die U13 musste sich im Feld von sieben Mannschaften lediglich der Japanischen Schule geschlagen geben und belegte am Ende verdient den zweiten Rang.  In einer Liga für sich spielten die Jungen der U15. Mit 18 : 0 Punkten und 39 : 0 Toren blieb man über das gesamte Turnier ohne Punktverlust und Gegentor, deutlicher konnte die Dominanz kaum ausfallen.

Am Nachmittag setzte die DSKL in den Altersgruppen der über 15jährigen Jungen und Mädchen ihre Dominanz fort. Schade, dass die Mädchen lediglich einen Zweikampf gegen die Mutiara Int. Grammar School austragen konnten. Gleich drei Mannschaften hatten am Vortag des Turniers äußerst kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt. Daraufhin wurden vier Spiele zwischen den beiden verbliebenen Mannschaften ausgetragen, wovon die Mädchen der DSKL neben einem Unentschieden drei siegreich gestalten konnten.

An Dramatik kaum zu überbieten war das Turnier der Jungen Ü15. Im letzten Spiel des Turniers standen sich die beiden führenden Teams der Gesamtwertung gegenüber. Die Int. Modern Arabic School führte mit zwei Punkten vor der DSKL. Nur ein Erfolg konnte der DSKL noch zum Gesamtsieg verhelfen. Nach einem 0 : 2 und 1 : 3 Rückstand gelang es der Ü15 tatsächlich noch das Spiel zu drehen, sechs Minuten vor Spielende führte die DSKL mit 4 : 3. Damit war das Spiel aber noch nicht entschieden, die Modern Arabic Int. School konnte noch einmal zum 4 : 4 ausgleichen. Praktisch mit dem Schlusspfiff fiel durch ein Distanzschuss der Siegtreffer für die DSKL. In letzter Sekunde konnte so noch unter großem Jubel der Spieler und Fans die Goldmedaille gesichert werden.
 

Text: Albert Lehmenkühler
Fotos: Regi Richardet, Gregor Hornig, Albert Lehmenkühler, Salome Udaiyar, Lukas Steiner