26.10.2017 Konferenz der Kinder„Konferenz der Kinder“

Das Projekt „Konferenz der Kinder“ ist ein Forschungsprojekt und Workshop mit dem Hintergrund, Kinder dazu zu ermutigen, sich Zukunftsfragen zu stellen und sie bei der Suche nach Antworten zu unterstützen. Auf Initiative des Goethe Instituts wurde das „Papiertheater Nürnberg“, eine „Höhlen Geschichte“ vor den Klassen 7-10 aufgeführt und anschließend mit malaysischen und DSKL-Schüler einen Workshop veranstaltet.

Vom 26. Oktober bis zum 29. Oktober 2017 kamen 24 Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Kuala Lumpur und der beiden lokalen Schulen SMK Seri Hartamas und SMK Damansara Utama zur „Konferenz der Kinder“ zusammen, einem Workshop unter Anleitung des Papiertheaters Nürnberg.

Ziel war eine kleine Theaterproduktion, in der die Jugendlichen Fragen und Gedanken an die Zukunft stellten und dazu ermutigt wurden, ihre Probleme und Sorgen anzusprechen.

An vier Tagen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an vorgefertigten Fragebücher, in denen sie sich intensiv und kreativ mit ihren eigenen Gedanken auseinandersetzen konnten.  Außerdem gestaltete jeder Teilnehmer ein eigenes T-Shirt, welches als Kostüm in der abschließenden Aufführung präsentiert wurde.

Ein Highlight während des Workshops war sicherlich am zweiten Tag  die Auto-Mal-Aktion, bei der die Schülerinnen und Schüler im Schulhof die Autos von verschiedenen Lehrkräften der teilnehmenden Schulen mit ihren Wünschen bemalten. Diese Aktion wurde in einem dreiminütigen Video zusammengefasst und ebenfalls bei der finalen Aufführung gezeigt.

Die letzten beiden Workshoptage wurden intensiv für die Inszenierung einer Präsentation genutzt. In kleinen Gruppen entwickelten die Künstler ein einstündiges szenisches Spiel mit den Kindern und Jugendlichen, bei dem vor allem eine Papierwand und verschiedene Gruppenchoreographien im Vordergrund  standen. Auch ein eingängiger Song wurde in dieser Zeit von der Gruppe komponiert und einstudiert.

Unter großem Applaus präsentierte sich dann die Gruppe vor etwa 100 Zuschauern und abschließend konnten alle Anwesenden sich auf den T-Shirts der Workshop-Teilnehmer schriftlich verewigen.

Fotogalerie

Text und Fotos: Peter Thomé