13.11.2017 BilanzbesuchBilanzbesuch 2017

Die Deutsche Schule Kuala Lumpur hatte vom 13. bis 15. November 2017 Besuch aus Deutschland: Von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) kam Frau Dr. Fischer als Regionalbeauftragte und von der Kultusministerkonferenz (KMK) Frau Bauni.

Die ZfA unterstützt die DSKL finanziell (hauptsächlich durch die 8 Auslandsdienstlehrkräfte), während die KMK den Rahmen für den Unterricht und die Prüfungsanforderungen an Abschlüsse vorgibt. Um sicherzustellen, dass die Mittel zweckgerichtet eingesetzt werden, die Qualität des Unterrichts den Anforderungen entspricht und die Abschlussprüfungen in Deutschland anerkannt werden, inspizieren die ZfA und die KMK regelmäßig die deutschen Auslandsschulen. Diese Bund-Länder-Inspektion fand zuletzt im November 2014 statt. Das Ergebnis damals waren die Bestätigung des Gütesiegels „Exzellente Deutsche Auslandsschule“ und ein Aktionsplan, in dem die weiteren Entwicklungsziele für die nächsten drei Jahre vereinbart wurden.

Während dieses Zwischenbilanzbesuches sahen sich Frau Dr. Fischer und Frau Bauni Unterlagen der Schule an, beobachteten den Unterricht und führten Gespräche mit allen am Schulleben beteiligten Gremien. Im Mittelpunkt stand dabei die Frage, ob und wie wir an der DSKL die vergangenen drei Jahre genutzt haben, um die Schule gemäß der Vereinbarungen weiterzuentwickeln. Als Ergebnis des Bilanzbesuches bekamen wir Hinweise, wo wir in den kommenden drei Jahren bis zur nächsten Bund-Länder-Inspektion noch nachsteuern sollten, welche Arbeitsbereiche wir abschließen können und welche neuen wir in Angriff nehmen sollten.

Für uns an der DSKL war der Bilanzbesuch ein Anlass, uns selbstkritisch mit unserer Arbeit auseinanderzusetzen. Wir wurden uns noch klarer darüber, in welche Richtung wir die Schule entwickeln möchten. Der Besuch selbst bot uns dann die Chance, die DSKL mit ihren Stärken aber auch mit ihren Entwicklungspotenzialen zu sehen.

Der Bilanzbericht ist gerade erst angekommen und wird nun vom Vorstand, der Schulleitung, dem Kollegium und der Steuergruppe genutzt, um die Arbeitsfelder für die kommenden drei Jahre abzustecken. Über die Ergebnisse des Bilanzbesuchs wird die gesamte Schulöffentlichkeit informiert, doch wir können jetzt schon sagen, dass die Schule in all ihren Bereichen sehr positiv wahrgenommen wurde. Und es werden sich interessante und herausfordernde Entwicklungsbereiche ergeben. In drei Jahren wird dann schließlich wieder inspiziert werden und ein neuer Zyklus beginnt. Damit gewährleisten wir an der DSKL zusammen mit der ZfA und der KMK, dass die Schule den sich stetig ändernden Herausforderungen gerecht wird.

Michael Frese, Mitglied der Steuergruppe

Foto: Gregor Hornig